Die Langeweile: ein Schluessel zur Anthropologie Kants?

Barbarić, Damir (2001) Die Langeweile: ein Schluessel zur Anthropologie Kants? In: Kant und die Berliner Aufklärung. Walter de Gruyter, Berlin New York, pp. 323-330. ISBN 3-11-016979-7

[img] Text
Kant_Langeweile.pdf - Published Version
Restricted to Registered users only

Download (77kB)

Abstract

Im Zentrum der Eroerterung im Aufsatz steht die Rolle der Zeit in der Anthropologie Kants. Hier wird die Zeit, im Unterschied zur KrV etwa, nicht als eine objektive, einfach bestehende reine kontinuierliche Folge der untereinander gleichen Zeitpunkte betrachtet, sondern als eine lebendige, gewaltige und durchaus dynamische Macht, die uns unaufhoerlich zieht und mitreisst. Die tiefste Erfahrung, die der Anthropologie Kants zugrunde liegt, besagt, dass es dem Menschan schlechthin unmoeglich ist, in der Gegenwart zu bleiben, auch nicht einen kuerzesten Augenblick lang.

Item Type: Book Section
Subjects: B Philosophy. Psychology. Religion > B Philosophy (General)
Depositing User: Maja Šoštarić
Date Deposited: 13 Nov 2014 10:03
Last Modified: 13 Nov 2014 10:03
URI: http://eprints.ifzg.hr/id/eprint/449

Actions (login required)

View Item View Item